Silke Fürst: Daten,Science, Coding Medien & Frauen

avatar
Regula Staempfli
Host
Silke Fürst
Silke Fürst über Medien, Daten, Codierungen und Frauen

Im Zukunftspodcast von TA-SWISS & swissfuture für die SAGW führen Regula Stämpfli und Silke Fürst eines der aktuellsten und wichtigsten Gespräche zu „Frauen in der Berichterstattung der Schweiz“. Die digitale Revolution hat einerseits die Aufmerksamkeit für Themen wie Gender, Frauen und Männer sowie Medien befördert, andererseits gibt es in allen Bereichen ein Unbehagen über die fehlenden Daten in diesen Fragen.


Silke Fürst und Kolleg:innen von der Universität Zürich haben das Codebuch zur Studie öffentlich gemacht. Für die grosse Datenstudie zusammengespannt haben Lisa Schwaiger, Daniel Vogler, Silke Fürst, Sabrina Heike Kessler, Edda Humprecht, Corinne Schweizer und Maude Rivière. Die Ergebnisse der Studie sind im Rahmen des „Jahrbuch Qualität der Medien“ des Forschungszentrum Öffentlichkeit und Gesellschaft (fög) veröffentlicht worden: https://www.foeg.uzh.ch/de/news/Frauen-in-Schweizer-Medien.html

Medienberichte sind: https://www.media.uzh.ch/de/medienmitteilungen/2021/Frauen-Medien.html & https://www.srf.ch/news/schweiz/neue-studie-frauen-in-schweizer-medien-stark-untervertreten und viele andere mehr. Erst kürzlich sind Teile der Studie in der internationalen Fachzeitschrift „Journalism“ veröffentlicht worden: https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/14648849211036309 (open access).

Zur Biographie von Silke Fürst in englisch & ihre globale Science Präsenz auf Link: https://orcid.org/0000-0002-1978-4277

Silke Fürst is a research assistant at the IKMZ (Department of Communication and Media Research) of the University of Zurich and PhD candidate at the DCM (Department of Communication and Media Research) of the University of Fribourg in Switzerland. She works in a research project on the communication of higher education institutions in Switzerland (https://c3h.ch/en/) and is co-editor of the open access journal Studies in Communication Sciences (SComS).

Silke Fürst studied communication science, contemporary history, and German studies at the University of Münster in Germany and worked as research assistant at the IfK Münster in a research project on the new governance and mediatization of German higher education institutions. From 2012 to 2019, Silke Fürst was research and teaching assistant at the DCM, University of Fribourg.

Her research focuses on journalism, science communication and higher education studies, discourses about audiences, media history, media ethics, and communication theory. Her research is published in journals such as Journalism Studies, International Journal of Communication, Science Communication, Media and Communication, Javnost – The Public, Studies in Communication and Media (SCM), and Publizistik.